Der Eurasier ist eine junge Rasse, die aus Kreuzung von 

Chow-Chow und Wolfsspitz hervorging, in die der Samojede

eingezüchtet wurde.

Der Eurasier ist ein mittelgroßer, harmonisch aufgebauter

spitzartiger Hund.

Es gibt ihn in verschiedenen Farbschlägen mit einer Haarlänge,

welche die Proportionen des Körpers erkennen lassen. 

 

 

     

  • 9 Wochen

  • 20 Wochen

  • 48 Wochen

Der Eurasier ist selbstbewust, ruhig und ausgeglichen mit hoher

Reitzschwelle.

Er hat eine stark ausgeprägte Bindung an seine Familie, Fremden

gegenüber ist er zurückhaltend.

Er hat keinen ausgeprägten Jagdtrieb und ist als Zwingerhund nicht

geeignet.

Am täglichen Leben seiner Familie möchte er teilhaben. 

Er ist Kinderfreundlich und lebt auch problemlos mit anderen

Haustieren zusammen.

 

 

Er ist bewegungsfreudig, aber auch gemüdlich, die Mischung aus

Bewegung und Faulenzen macht ihn glücklich.

Er mag keine Langeweile und Wiederholungen.

Der Eurasier braucht für die Entwicklung seiner guten Eigenschaften

engen Kontakt zur Familie und eine ruhige, verständnisvolle, jedoch 

konsequente Erziehung.

 

 

Rüden: Größe 52 - 60 cm  Gewicht 23 - 32 kg

Hündinnen: Größe 48 - 56 cm  Gewicht 18 - 26 kg